Eine kleine Statistik

Besucher: 249992
Getestete Weissbiere: 314
Brauereien: 216

Wir haben zuletzt getestet am 21.10.2017:

Ettaler Klosterbräu Benediktiner Weißbier

Eingestellt am: 22.06.2009 von Andre Linke

Es war Hochzeitstag - eine wundervolle Gelegenheit ein neues Bier zu probieren. Das war zwar Zufall, aber dennoch eine schöne Sache.

Das Benediktiner Weißbier aus Ettal also.

Lustigerweise findet man auf der Homepage kein Weißbier, das so heißt - da gibt es nur das Kloster-Weißbier. Hm, was hat das zu bedeuten? Ich gehe jetzt mal von Spezial-Edition aus und trinke frisch und frei drauflos.

Die Flasche ist klassisch mit einem etwas überfrachtetem Etikett. Keine Beleidigung fürs Auge, aber auch kein Designwunder.

Im Glas tritt das Benediktiner Weißbier absolut typisch auf, gerade so wie man es erwartet. Das ist fein und sicherlich hoch zu bewerten. Und es macht Appetit auf den ersten Schluck. So muss das sein.

Hey, das ist aber lecker! Vom ersten bis zum letzten Schluck (zwischen beiden lag auch kein besonders langer Zeitraum...) zeigt sich das Ettaler homogen und von seiner besten Seite. Es hat eine herbe Note, die aber nicht stört, sondern es süffig macht. Die Mönche verstehen das Brauhandwerk - keine Frage. Da gibt es nichts zu meckern, sondern nur zu trinken.

Auf den feinen Benediktiner-Trunk können wir uns also im weiten WBZ-Rund freuen. Das ist  beste bayrische Braukunst und tatsächlich, wie es die Brauerei verspricht:

Dem Himmel so nah...