Eine kleine Statistik

Besucher: 249953
Getestete Weissbiere: 314
Brauereien: 216

Wir haben zuletzt getestet am 21.10.2017:

Das Weissbier: Wolferstetter Export Hefe Weizen

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 7,6,5,5,5,3,3,2

Farbe & Geruch: 9,9,8,8,8,8,8,7

Geschmack: 9,9,8,8,8,8,8,8

Nachgeschmack: 10,9,8,8,8,8,8,7

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

8.0445

Unser Fazit:

Feines, homogenes Weißbier von der Donau - Lecker & gerne wieder!

SL

Die Brauerei: Wolferstetter

Beschreibung: (Quelle: http://wolferstetter-brauerei.de)

Glanzlicht bayerischer Braukunst

Seit über 100 Jahren braut die Wolferstetter Bräu Georg Huber KG in Vilshofen Biere von höchster Qualität und Charakter. Die Familie Wolferstetter/Huber wahrt so die fast 500 jährige Brautradition. Beste Rohstoffe, kompetentes Brauerhandwerk und moderne Technik, kreieren beste Qualität und ausgezeichneten Geschmack.

Im Rahmen der Internationalen Qualitätsprüfungen der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) für Bier und Biermischgetränke hat das DLG-Testzentrum Lebensmittel jetzt die Brauerei Wolferstetter Bräu Georg Huber aus Vilshofen mit sechs Gold-Medaillen für die Qualität ihrer Erzeugnisse ausgezeichnet. Insgesamt testeten die DLG-Experten in diesem Jahr über 800 Biere.
Im Mittelpunkt der Experten-Tests standen umfangreiche Analysen im Labor und in der Sensorik. In allen produktrelevanten Qualitätskriterien wurden die Biere und Biermischgetränke dabei von den Experten des DLG-Testzentrums Lebensmittel beurteilt. Um eine der DLG-Prämierungen zu erhalten, mussten die Biere diese umfangreichen Testkriterien bestehen.
„Im nächsten Jahr feiert das Deutsche Reinheitsgebot für Bier seinen 500. Geburtstag. Die DLG-prämierten Biere sind würdige Repräsentanten dieser Brauertradition. Denn sie zeichnen sich durch eine hohe Qualität und einen besonderen Genusswert aus. Alle Produkte wurden dafür in neutralen Tests auf Basis aktueller und wissenschaftlich abgesicherter Prüfmethoden von Experten getestet“, unterstreicht Thomas Burkhardt, Projektleiter im DLG-Testzentrum Lebensmittel, die hohe Aussagekraft der Qualitätsprüfung und der DLG-Prämierungen.
Getestete Produkte, die die DLG-Qualitätskriterien erfüllten, erhielten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze. Alle ausgezeichneten Produkte werden im Internet unter www.DLG-Verbraucher.info/Bier veröffentlicht.

„Vilshofen und Schärding;
Traunstein und Erding
im Bayerland der Orte Vier,
wo man trinkt das beste Bier.“

Dieser über 200 Jahre alte Spruch kündet vom stets erfolgreichen Braugewerbe in Vilshofen.

Geschichte

In der 1206 gegründeten Stadt reicht die Geschichte des immer guten und bekannten Vilshofener Bieres schon auf das Jahr 1428 zurück. In der Braustätte Wolferstetter Bräu, Besitzer Georg Huber, lebt diese Brautradition bis heute fort.
Ab 1542 bis ins 19.Jahrhundert hinein gab es in der Stadt an Donau und Vils sechs Brauereien, von denen allein der Wolferstetter Bräu übrig geblieben ist.
Besonders bekannt und beliebt war und ist noch heute das Vilshofener Weißbier, das bereits vor Jahrhunderten sogar schon nach Rom und Serbien gebracht worden ist. Die Gründung der bedeutenden Weißbierbrauerei erfolgte 1591 im Zusammenhang mit der Errichtung einer Bayerischen Salzniederlage durch Kurfürst Maximilian V. von Bayern, um den Salzhandel nach Böhmen zu fördern.
Als längst keine Säumer mehr nach Böhmen zogen, holte das Bürgerliche Brauhaus in Pilsen 1842 den Vilshofener Braumeister Josef Groll in die böhmische Stadt, der dort dank seiner guten Ausbildung im väterlichen Betrieb und seines soliden Könnens das erste Pilsener braute.
Ein Teil der ehemaligen Groll´schen Brauerei, aus der der Schöpfer des weltberühmten Pilsener Bieres hervorging, verschmolz mit der heutigen Brauerei Wolferstetter.
Die hohe Qualität der Pilsener Brauart blieb beim Wolferstetter Bräu bis heute im würzigen, feinherben Josef Groll Pils erhalten.
Seit 1907, als Franz Wolferstetter mit dem Schreckinger-Bräu eine der einst sechs Vilshofener Brauereien erwarb, pflegt die Familie Wolferstetter-Huber mit ihrem breitgefächerten Sortiment erstklassiger Qualitätsbiere das Erbe des Begründers des Pilsener Bieres. Sie ist die Bewahrerin einer über 500jährigen Tradition in der altbayerischen Braustadt Vilshofen und wird dieses Erbe auch stets hochhalten.
Große Brauerfahrung und modernste technische Einrichtungen garantieren auch heute die den Wolferstetter Bieren stets nachgesagte hohe Qualität und Güte.

Wolferstetter Export Hefe Weizen

"Definitiv der Renner...!"

Ein klassisch, flaschenvergorenes Weißbier mit einem hohen Kohlensäuregehalt und den typisch, fruchtigen Aromen die ein Weißbier haben soll. An dieser Qualität werden die meisten Weißbiere der Region gemessen.

Alk.: 5,5%
Stw.: 12,5%




 

Link: http://wolferstetter-brauerei.de