Eine kleine Statistik

Besucher: 249950
Getestete Weissbiere: 314
Brauereien: 216

Wir haben zuletzt getestet am 21.10.2017:

Das Weissbier: Störtebeker Bernstein Weizen

Typ:

Hell

So haben wir getestet:

Flasche: 6,6,6,6,6,6,6,6

Farbe & Geruch: 8,7,5,7,7,7,7,8

Geschmack: 6,6,6,7,8,7,6,6

Nachgeschmack: 5,4,5,7,8,6,6,5

Und so kam es zu der Gesamtnote von:

6.3250

Unser Fazit:

Ein absolut untypisches Weißbier ohne bitter-herbe Note und weißbiertypischen Nachgeschmack.

Die Brauerei: Störtebeker (Stralsunder Brauerei)

Beschreibung: (Quelle: www.stoertebeker.com)

"1827 wurde die Stralsunder Brauerei gegründet. Was hier aus den Fässer kam war von hervorragender Qualität, so dass es nicht lange dauerte, bis die Stralsunder Brauerei zum Hoflieferanten der kaiserlichen Ostseebäder zählte...
Seit 1997 ist die Brauerei wieder da. Mit neuester Technik, überlieferten Rezepturen und seiner legendären Marke "Störtebecker", die neben den "Stralsunder"-Bieren hier seine Heimat gefunden hat."

 


"Störtebecker Bernstein-Weizen
Fruchtig Spritzig. 5,3 % vol.

Das Original Bernstein-Weizen in Bio-Qualität hat alles, was du von einem Weizen erwartest: Einen fruchtig-spritzigen Charakter mit perlender Kohlensäure, eine moussierende Blume und den typisch würzig-frischen Geschmack. Goldgelb in der Farbe - wie der sonnenbeschienene Bernstein der Ostsee."


 

 

 

"Störtebecker Roggen-Weizen
Natürlich vollmundig. 5,3% vol.

Eine neue dunkle Biersorte mit vollmundigem, kräftigem und dennoch fruchtigem Geschmack: das Störtebecker Roggen-Weizen. Stark im Charakter, spritzig beim Genuss. Aus besten Bio-Zutaten gewonnen. Die ideale Bordverpflegung!"

 

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll diese Brauerei auch für einige Biere der "Stände-Reihe" (z.B. Zisch Getränkemärkte) verantwortlich zeichnen. Da sich offensichtlich niemand mit diesen Bieren brüstet, haben wir diese Gerüchte mal für etwas bare münze genommen und diese Brauerei verlinkt. Hinweisen auf die wahre Identität und / odr Beschwerden dagegen nehmen wir gerne entgegen und ändern dann,was nötig ist.

Link: www.stoertebeker.com